Solarsiedlung Düsseldorf-Garath, Lüderitz-, Josef-Maria-Olbrich-Straße

Die Wohnbebauung hat vom Land Nordrhein-Westfalen den Status der Solarsiedlung erhalten. Die einzelnen Bauteile der Außenhülle wurden entsprechend dem Wärme- und Energiekonzept geplant, so dass der Heizenergiebedarf 35 kWh/m²a nicht überschreitet. Eine kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung, Sonnenkollektoren und Fotovoltaik sind energetische Bausteine der Bebauung. Der 1. Bauabschnitt umfasst 57 Wohnungen in 8 Häusern und 3 Tiefgaragen. Davon werden 21 Wohnungen im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus gefördert. Das Bauvolumen wird durch Vor- und Rücksprünge plastisch gestaltet. Die gläsernen Treppenhäuser, als Fuge ausgebildet, fördern die Kleinteiligkeit der Bebauung. Im Erdgeschoss sind alle Wohnungen barrierefrei. Individuelle Eingänge schaffen Privatheit und geben den Bewohnern eine “eigene Adresse“. Die geförderten Gebäude erhalten einen Aufzug; somit sind 60 % der Wohneinheiten barrierefrei und altengerecht. Die aufgesetzten farbigen Wohnboxen geben dem neuen Quartier einen eigenständigen Charakter.

Fotos 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Hintergrundinformationen | Zahlen und Fakten

nächstes Projekt

Aktuell
Laufende Projekte
Realisierte Projekte
Energetisches Bauen
Auszeichnungen
Wettbewerbe
 
Büro
Karriere
Verantwortung
Presse
Veröffentlichungen
Mediathek
 
 
Bankgebäude
Bauen im Bestand
Büro, Gewerbe, Einkaufen
Energetisches Bauen
Fassadengestaltung
Freizeit
Gesundheit
Kindergärten, Schulen
Kultur, Kunst und Bildung
Senioren
Verkehr
Wohnen